Entrümpeln & Begegnung ermöglichen

Foto: SBW Gneis

Wander-Flohmärkte in Gneis & Rif

In den Stadtteilen Gneis und Rif öffneten im Herbst Wander-Flohmärkte ihre Tore. Dabei kommen die Ausstellerinnen und Aussteller nicht an einem Ort zusammen, sondern präsentieren ihre Schätze dort, wo sie zu Hause sind – im Garten, in der Garage oder in der Wohnung.

Im Halleiner Stadtteil Rif wurde diese spezielle Art des Verkaufs zum zweiten Mal angeboten, im Salzburger Stadtteil Gneis waren die Bewohnerinnen und Bewohner heuer das erste Mal eingeladen, ihre Garten- bzw. Wohnungstüren zu öffnen und ihre Waren anzubieten. Flohmarktstandorte waren durch Luftballone gekennzeichnet, die Besucherinnen und Besucher konnten anhand eines Übersichtsplans die verschiedenen Stationen erwandern.

„Im ganzen Stadtteil waren über 50 Ausstellerinnen und Aussteller am Plaudern, Anbieten, Feilschen und Verkaufen“, erzählt Bildungswerkleiterin Renate Fally aus Gneis, die Organisatorin des 1. Wander-Flohmarktes im Stadtteil. Dabei kamen Schätze zutage, die man auf normalen Flohmärkten gar nicht finden würde. Denn vielen Menschen ist es zu mühsam, ihre Gegenstände zum Flohmarkt zu bringen.

Neue Kontakte wurden geknüpft, man traf Nachbarn, die man schon jahrelang nicht mehr gesehen hatte und so ganz nebenbei konnten die Schätze angeboten und verkauft werden. Kurzum: es war ein Riesenerfolg! Von der Brombeermarmelade bis zur Motorsäge, fast alles fand einen Abnehmer bzw. eine Abnehmerin.

Einstimmige Meinung am Schluss: „Das war toll, das machen wir 2022 wieder!“

Kontakt
Alexander Glas
Tel: 0662-872691-13
E-Mail: alexander.glas@sbw.salzburg.at